"Mit lokal vernetzten Vertrauenspersonen kooperieren"

Umweltministerium, Rabat (Foto: M. Schnepf-Orth)

 

Die Notwendigkeit einer eigenen Niederlassung im Land wird von deutschen KMU unterschiedlich bewertet. Jedoch ist man einhellig der Meinung, dass deutsche Unternehmen lokale Partner oder Vertrauenspersonen benötigen, die lokal verankert/ vernetzt sowie international ausgebildet sind.

Die Vorteile einer solchen Zusammenarbeit sind dabei unübersehbar:

  • Angesichts eines wenig transparenten Umfeldes können Einblicke in spezifische Märkte und Zielgruppen erleichtert und Zugänge zu fachlichen/ geschäftlichen Netzwerken und Hintergrundinformationen hergestellt werden.
  • Risikofaktoren können gegebenenfalls besser eingeschätzt werden (z.B. komplizierte Rechnungsstellung).
  • Signale, die auf Probleme hinweisen, können besser oder früher verstanden werden.
  • Vor Ort und persönlich gelingt es eher, die Anliegen voranzutreiben und Kontakte zu pflegen.
  • In Kooperation mit lokalen fachlichen Kompetenzen fällt es leichter, angepasste (technische) Lösungen zu entwickeln.

Hingegen variieren die Empfehlungen, wie man verlässliche lokale Partner findet. Statt sich auf positive Referenzen zu verlassen, sollten Zweit- und Drittmeinungen eingeholt, bzw. negative Empfehlungen gesammelt werden. Marokkaner in Deutschland könnten dabei behilflich sein, sofern sie in Marokko ausreichend vernetzt sind.

 

zurück__________________________________________________weiter