Wesentliche kulturelle Prägungen

Straßenkreuzung in Rabats Innenstadt
(Foto: M. Schnepf-Orth)

Marokko wurde bis Anfang der 1990er Jahre von staatlicher Seite als ausschließlich islamisches und arabisches Land definiert. De facto ist die Gesellschaft jedoch stark geprägt durch ein berberisches (masirisches oder nordafrikanisches) und arabisches und andalusisches kulturelles Erbe. Seit der Islamisierung Nordafrikas wird dieses kulturelle Erbe bis heute durch die gemeinsame Religion und Rechtsordnung des sunnitischen Islams bestimmt. Neben diesem kulturellen Erbe haben auch afrikanische, jüdische und europäische Einflüsse ihre Auswirkungen auf die Identitätsbildung der marokkanischen Bevölkerung mehr und weniger stark ausgeübt.

 

 

 

 

       Infokasten 3: Politischer Islam in Marokko

 

 

zurück__________________________________________________weiter