Spektrum interkultureller Trainingsleistungen zum Geschäftsverhalten

Warenspektrum "Kamelzubehör"
(Foto: M. Schnepf-Orth)

Das Leistungsspektrum interkultureller Unternehmensberatungen und interkultureller Kompetenztrainings erstreckt sich von praktischen Hinweisen oder einer Begleitung für Geschäftsreisende bis zur Vorbereitung von Unternehmensangehörigen, die ihren Lebensmittelpunkt in die VAE verlegen wollen und große persönliche Umstellungen bewältigen müssen.

Je nach Zielgruppe oder Bedarfstyp der Unternehmensangehörigen werden  im Portfolio der Trainingsanbieter interkulturelle Themen aufgegriffen, die für Prozesse der Geschäfts- oder Kooperationsanbahnung, die Gründung einer Niederlassung, den Arbeitsalltag und die Personalführung vor Ort oder aber für den Umgang mit Besuchergruppen aus dem Ausland hilfreich sind.

Die folgende Liste veranschaulicht die Breite des angebotenen Themenspektrums (Kompetenzfelder):

  • Kommunikationskompetenzen: unterschiedliches Kommunikationsverhalten, Bedeutung der indirekten und nonverbalen Kommunikation, Körpersprache, Bildersprache, unterschiedliche Strukturierung von Kommunikation, Vorlieben und Regeln der Geschäftskommunikation, die Optimierung virtueller Kommunikation in globalen Arbeitsteams, Sprachtraining....

 

  • Kontaktmanagement: die Suche nach geeigneten Partnern planen und organisieren, Aufbau und Pflege von Geschäftsbeziehungen, adäquate Begrüßung....

 

  • Verhandeln und Verkaufen: differierende Verhandlungsziele und -verhalten, Grundlagen und Prinzipien des Verhandelns, Rolle von Nachverhandlungen....

 

  • Islamische Wirtschaftsethik: Werte, Handelsbräuche, islamisches Recht....

 

  • Rhetorik, Design, Marketing: Verbale und visuelle Präsentationen ausgerichtet auf die in den VAE präsenten Zielkulturen....

 

  • Messevorbereitung, Messebegleitung

 

  • Zeitkonzepte und Zeitmanagement

 

  • Unternehmenskulturen, Arbeitsverhältnisse, Arbeitsabläufe: Rolle des Statusdenkens, des Verhaltens in hierarchischen Strukturen, der Leistungsorientierung bzw. Personenorientierung sowie die unterschiedlichen Perspektiven auf die Attraktivität eines Arbeitsplatzes: Betriebsklima, Arbeitsabläufe, Motivationen im Berufsleben....

 

  • Bildung oder Coaching von internationalen Teams

 

  • Führungskompetenzen, Erwartungen von Mitarbeitern an Führungskräfte, Anforderungen an Auslandsmanager, Strategien für Konfliktlösungen....

 

  • Rolle westlicher Geschäftsfrauen im Geschäftsleben der VAE

 

  • Interkulturelle Assessments: Messung des interkulturellen Kompetenzstands



  • Sensibilisierung, Selbstwahrnehmung und Eigenreflexion, u.a. mit dem Ziel eines konstruktiven Umgangs mit widersprüchlichen Gefühlen, die Analyse eigener Einstellungen in Gegenüberstellung der zu erwartenden Situation....



  • Vorbereitung mitausreisender Familienangehöriger



  • Empfang von Besuchergruppen aus den VAE

 

  • Cultural Diversity-Management: Managementkonzept, das die Wertschätzung und explizite Förderung von kultureller Vielfalt in einem Unternehmen zum Ziel hat....

 

 

Beispiel:  Trainingsprogramm für Dubai (1 Tag)

Seminarinhalte:

  • Herausforderung Dubai: Die multikulturelle Businesslandschaft
  • Switchen und shiften: Fit für das internationale Parkett
  • Businesspartner DUBAI LOCALS – professionelles Auftreten bei Scheichs
  • Business-Etikette im Herrscherhaus
  • Dubais neue Wirtschaftsklasse: Emiratische Frauen
  • Kommunikations- und Verhandlungstraining
  • Die erfolgreiche Präsentation
  • Delegationsvorbereitung und Messetraining

(Quelle: www.orient-occident.de/angebote/a_golfstaaten.html)

 

 

zurück__________________________________________________weiter