Frauen im Geschäftsleben

Innerhalb der muslimischen VAE-Gesellschaft unterscheiden sich die Geschlechterrollen, je nach traditioneller oder moderner Ausrichtung der Familien. Traditionelle Familienstrukturen existieren parallel zu modernen Lebensmodellen (Kratochwil: 154).

Allerdings ist der Anteil weiblicher Erwerbstätiger in den VAE noch relativ gering. Ein Grund ist die hohe Anzahl ausländischer männlicher Erwerbstätiger im Alter zwischen 15 und 65 Jahren. Der Nachzug von Familienangehörigen bleibt dabei den höheren Einkommensgruppen vorbehalten. Weitere Gründe für den niedrigen Frauenanteil sind die Praxis der Stellenbesetzungen und eine patriarchalische Gesellschaft, die nur langsam auf die Änderung traditioneller Ansichten reagiert (UAE Yearbook 2009: 249).

Dem niedrigen Erwerbstätigenanteil steht jedoch gegenwärtig ein hohes Ausbildungsniveau junger emiratischer Frauen gegenüber. Die Anzahl der weiblichen Studenten liegt in den VAE doppelt so hoch wie der männlichen, weshalb die Bedeutung weiblicher Berufstätiger für das Arbeitskräftepotenzial der Region zunimmt. So beträgt der Anteil der eingeschriebenen Frauen in Studienprogrammen mit Universitätsniveau im ersten Studienjahr ca. 66% (Rehman: 56).

Hochqualifizierte Frauen sind die Gewinner der Nationalisierungspolitik des Arbeitsmarktes, weil sie sich öfter und schneller in den Arbeitsmarkt integrieren (vgl. Al-Hamarneh: 358). Frauen spielen gegenwärtig als Konsumentinnen und potenzielle Erwerbstätige eine wichtige Rolle, und unübersehbar zunehmend auch als Führungskräfte in Politik und Wirtschaft. Dazu muss man wissen, das Shaika Lubna bint Khaled Al-Quassimi die erste Wirtschaftsministerin der VAE ist.

Für europäische Geschäftsfrauen ergeben sich in den VAE keine besonderen Hindernisse. Jedoch wird in einem eher religiös-traditionell geprägten Umfeld ein körperdistanziertes Auftreten empfohlen. (Kratochwil: 155).

 

Quellen:

Al-Harmarneh, Ala (2007): Vereinigte Arabische Emirate. In: Weiss, W.M. (Hrsg.): Die arabischen Staaten. Geschichte, Politik, Religion, Gesellschaft, Wirtschaft. Heidelberg: 350-366.

Kratochwil, Gabi (2008): Busniness-Knigge: Arabische Welt. Erfolgreich kommunizieren mit arabischen Geschäftspartnern. Zürich.

Rehman, Aamir A. (2007): Dubai & Co.: Global Strategies for Doing Business in the Gulf States. New York.

UAE Yearbook 2009. http://www.uaeinteract.com/uaeint_misc/pdf_2009/

 

zurück__________________________________________________weiter