Energieeffizienz

 

Es gibt zurzeit keine spezifischen gesetzlichen Regelungen im Bezug auf Energieeffizienz. Es finden sich Ausführungsbestimmungen für Energieeffizienz im Bausektor, die in Art. 26 des Baugesetzes (8.4.2009), im Baugesetz in der Fassung von 2008 sowie in den Richtlinien für „Grüne Gebäude“ (1999) verankert sind [econetnorthafrica 2011 a]. Mit Hilfe internationaler Unterstützung erfolgte die Erarbeitung eines umfangreichen Entwurfes zur Energieeffizienz in Wohngebäuden. Dieser wurde jedoch bis heute nicht umgesetzt.

Um die Energieeffizienz in der ägyptischen Energiepolitik auf der Verbraucherseite zu erhöhen, wurde das Energiegesetz erarbeitet. Das Gesetz sieht die Verbreitung von energieeffizienten Anwendungen, das Abschalten besonders uneffizienter Verbraucher sowie das Labeling für energieeffiziente Energiegeräte vor.

Das neue Energiegesetz, welches zur Ratifizierung im Parlament vorliegt, beinhaltet folgenden Regelungen zur Förderung von Energieeffizienz:

  1. Alle elektronischen Geräte müssen eine Energieverbrauchskennzeichnung haben.
  2. Die Regierung verpflichtet sich, für Energieeffizienz zu werben und diese zu fördern.
  3. Geräte, Technologien etc. mit hohem Stromverbrauch sollen nach und nach ersetzt werden.
  4. Lizenzen zur Stromerzeugung (über BOOTs, Feed-Ins etc.) werden nur vergeben, wenn Energieeffizienzvorgaben beachtet werden.
  5. Gebäude und Industrieanlagen erhalten ihre Lizenzen nur, wenn Energieeffizienzvorgaben beachtet werden.

Zusätzlich müssen Konsumenten mit einem hohen Stromverbrauch (über 500 kW) der Verpflichtung nachkommen einen Energiemanager einzustellen [econetnorthafrica 2011].

Weitere Instrumente zur Förderung von Energieeffizienz sind die Einrichtung eines ägyptischen Environmental Protection Funds (hier werden 125 Milliarden US-Dollar über die nächsten 20 Jahre zur Verfügung gestellt), das UNDP/GEF Programm zur Umsetzung des Building Code sowie des Green Label Programmes, die Planung eines Energiesparprogrammes für den Tourismussektor durch das UNEP[BMWi/AHK 2009, 3].

 

zu Energiedaten

zu Erneuerbaren Energien

 

Klimageräte